Wo Kosten Abschreiben

Wo Kosten Abschreiben
Wo Kosten Abschreiben
Video: Wo Kosten Abschreiben
Video: Kosten- und Leistungsrechnung 2: Kalkulatorische Abschreibungen 2023, Februar
Anonim

Im Rahmen finanzieller und wirtschaftlicher Aktivitäten tragen Unternehmen Kosten - materielle und immaterielle Ressourcen in Geldform, die für einen bestimmten Zeitraum zur Umsetzung gesetzlicher Ziele und Vorgaben verwendet werden. In der Praxis werden Kosten oft mit Kosten gleichgesetzt, es gibt jedoch erhebliche Unterschiede zwischen ihnen, die sich auf die Reihenfolge ihrer Berücksichtigung in der Bilanzierung und Abschreibung auswirken.

Wo Kosten abschreiben
Wo Kosten abschreiben

Kosten wirken sich im Gegensatz zu Aufwendungen nicht auf den Gewinn aus und mindern nicht die Höhe des Eigenkapitals der Gesellschaft. Die angefallenen Material-, Personal-, Finanz- und sonstigen Kosten bilden das Anlage- und Anlagevermögen sowie bei unsachgemäßer Verwendung und dem Wegfall des wirtschaftlichen Nutzens für das Unternehmen Kosten. Da sich die Kosten über einen bestimmten Zeitraum ansammeln, wird am Ende daraus geschlossen, dass sie entweder auf eine Wertsteigerung von Vermögenswerten oder auf Aufwendungen zurückzuführen sind, die das finanzielle Ergebnis der Tätigkeit der Organisation schmälern als Nicht-Kapital bezeichnet und mit anschließender Anlage eines Vermögenswerts auf die Hauptproduktion abgeschrieben. Der Betrag der Sachkosten stellt die Herstellungskosten für Waren, Arbeiten und Dienstleistungen dar. Beispielsweise wurden bei der Herstellung von Produkten Arbeitskräfte und Sachmittel aufgewendet, Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte verwendet. Die Abschreibung der Kosten sieht wie folgt aus: Dt 20 "Hauptproduktion" - 70 Kt "Zahlungen mit Personal für Arbeit"; Dt 20 "Hauptproduktion" - Kt 10 "Materialien"; Dt 20 "Hauptproduktion" - Kt 02 "Abschreibung der Hauptmittel "; 20 " Hauptproduktion "- Кт 05" Abschreibung von immateriellen Vermögenswerten "; Дт 43" Fertigwaren "- т 20" Hauptproduktion ". Das Anlagevermögen wird zu Lasten der Kapitalkosten gebildet in den Konten der Investitionen in das Anlagevermögen widergespiegelt und dann auf das Anlagenkonto (Anlagevermögen, immaterielle Vermögenswerte, Ausrüstung für die Installation usw.) abgeschrieben. Beispielsweise spiegelt sich der Bau eines Immobilienobjekts mit dem gleichen Ressourcenaufwand wie im vorherigen Beispiel in der Buchhaltung durch folgende Einträge wider: Dt 08 „Investitionen in das Anlagevermögen“- Ct 70 „Zahlungen mit Personal für Löhne"; Dt 08 "Investitionen in langfristige Vermögenswerte "- 10 Kt" Materialien "; Dt 08" Investitionen in langfristige Vermögenswerte "- Kt 02" Abschreibungen auf Sachanlagen "; Dt 08" Investitionen in langfristige Vermögenswerte "- Kt 05" Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte "; Dt 01" Anlagevermögen " - Кт 08 "Investitionen in langfristige Vermögenswerte". Kosten, die nicht zur Bildung von Vermögenswerten geführt haben, werden als Aufwand erfasst. In diesem Fall kann das Nichtkapital je nach Art auf das Konto 90 „Umsatz“zum Selbstkostenpreis oder auf das Konto 91 „Sonstige Aufwendungen“abgeschrieben werden. Kapitalkosten, die in Konto 08 "Investitionen in langfristige Vermögenswerte" ausgewiesen sind und nicht das erwartete Ergebnis gebracht haben, beziehen sich auf nicht betriebliche Aufwendungen und werden in der Belastung von Konto 91 erfasst.

Beliebt nach Thema