Wie Gehe Ich Mit Einer Scheidung Von Einer Hypothekenwohnung Um?

Wie Gehe Ich Mit Einer Scheidung Von Einer Hypothekenwohnung Um?
Wie Gehe Ich Mit Einer Scheidung Von Einer Hypothekenwohnung Um?
Video: Wie Gehe Ich Mit Einer Scheidung Von Einer Hypothekenwohnung Um?
Video: Das Scheidungsverfahren leicht erklärt 2023, Februar
Anonim

Bei einer Scheidung wird das gemeinschaftliche Vermögen zu gleichen Teilen zwischen Mann und Frau aufgeteilt. Insbesondere bei der Aufteilung von Schuldverschreibungen, zu denen auch eine Hypothek gehört, kommt es jedoch häufig zu Meinungsverschiedenheiten.

Wie gehe ich mit einer Scheidung von einer Hypothekenwohnung um?
Wie gehe ich mit einer Scheidung von einer Hypothekenwohnung um?

Das Familiengesetzbuch der Russischen Föderation besagt, dass in der Ehe erworbene Immobilien (einschließlich Hypotheken) den Status eines gemeinsam erworbenen Vermögens erhalten, daher wird es im Falle einer Scheidung zu gleichen Teilen zwischen den ehemaligen Ehegatten aufgeteilt. Unabhängig davon, an wen die Bankhypothek vergeben wurde – an einen Ehemann oder eine Ehefrau – bleiben die Kreditverpflichtungen nach einer Scheidung für beide Ehegatten gleichermaßen bestehen.

Eine Möglichkeit, einen möglichen Konflikt bei der Aufteilung einer Hypothekenwohnung zu lösen, ist eine gütliche Einigung zwischen einem Mann und einer Frau. Je nach finanzieller Situation können die ehemaligen Ehegatten vereinbaren, wer und wie die Hypothekenzahlungen in Zukunft leisten. Hat eine Frau beispielsweise finanzielle Schwierigkeiten, kann ein Mann vorübergehend oder bis zur Tilgung Kreditverbindlichkeiten übernehmen.

Zuerst müssen Sie die Bank kontaktieren und ihr mitteilen, wer in Zukunft Zahlungen leisten wird. Wenn die ehemaligen Ehegatten die Zahlungsreihenfolge ändern möchten, ist es erforderlich, den Vertrag mit der Person, die die entsprechenden Verpflichtungen eingeht, erneut auszuführen. In Situationen, in denen Ehepartner als Mitdarlehensnehmer eines Darlehens auftreten, schließt die Bank mit jeder der Parteien eine separate Vereinbarung und legt für sie ein individuelles Zahlungsverfahren fest.

Nachdem Sie die entsprechenden Papiere unterschrieben haben, können Sie mit dem Abschluss einer Vereinbarung fortfahren. Am besten erstellen Sie es schriftlich und beglaubigen es mit Übergabe von Kopien an beide Parteien. Weigert sich eine der Parteien oder ist sie nicht in der Lage, ihren Anteil am Darlehen in Zukunft zurückzuzahlen, kann sie auf ihren Anteil an der Immobilie verzichten.

Eine weitere Möglichkeit, hypothekarischen Wohnraum aufzuteilen, sind Rechtsstreitigkeiten zwischen ehemaligen Ehegatten. Ein Antrag beim Gericht ist zu stellen, wenn eine der Parteien ohne Angabe von Gründen eine gleichmäßige Aufteilung der Gesamtschuld ablehnt und ihren Anteil auch nicht veräußern will. In einer solchen Situation prüft das Gericht die Einzelheiten des Abschlusses eines Hypothekenvertrags mit der Bank und berücksichtigt die aktuelle Wohn- und Finanzlage jedes Ehegatten sowie das Vorhandensein von zusammenlebenden Kindern.

Auf der Grundlage des Verfahrensergebnisses teilt das Gericht die Schuldverschreibungen in einer besonderen Anordnung auf und leitet die Anordnung an die Bank weiter, die die Hypothek ausgestellt hat. Verletzt eine der Parteien den Vertrag und verzögert die Zahlung der Hypothek für längere Zeit, hat das Kreditinstitut künftig das Recht, die Übertragung der Rechte an dem entsprechenden Immobilienanteil gerichtlich zu verlangen. Nach erfolgreicher Tilgung der Hypothek geht die Wohnung in die Mitbenutzung der ehemaligen Ehegatten (und allfälliger erwachsener Kinder) über, sofern keine der Parteien zuvor die Vermögens- und Schuldverpflichtungen aufgegeben hat.

Beliebt nach Thema