Was Ist Ein Abholauftrag

Inhaltsverzeichnis:

Was Ist Ein Abholauftrag
Was Ist Ein Abholauftrag

Video: Was Ist Ein Abholauftrag

Video: eNVenta ERP ✅ Abholer finden und Lieferschein drucken 2022, November
Anonim

Ein Inkassoauftrag ist ein Abwicklungsdokument in einem intermediären Bankinkasso, das von einem Gläubiger für eine Bank erstellt wird. Dadurch wird er die Höhe der Schuld vom Zahler unanfechtbar geltend machen.

Was ist ein Abholauftrag
Was ist ein Abholauftrag

Das Konzept und das Wesen von Sammelsiedlungen

Inkasso ist eine Zahlungsmethode zwischen den Parteien, bei der nicht der Lieferant, sondern die Bank den fälligen Betrag oder die Zahlungsannahme von der Bank des Käufers erhält. Grundlage hierfür sind Geld-, Abrechnungs- oder Handelsdokumente. Die Forderung des Gläubigers an die Bank, die Höhe der Forderung vom Schuldner einzufordern, erfolgt mittels Inkassoauftrag.

Gleichzeitig fungieren Banken bei solchen Geschäften nur als Vermittler und sind nicht verantwortlich für die Nichtzahlung von Dokumenten durch den Käufer.

Unterscheiden Sie zwischen sauberer und dokumentarischer Sammlung. Im letzteren Fall sind Dokumente erforderlich, die die Lieferung bestätigen (Lieferscheine, Rechnungen etc.)

Im internationalen Handel ist Inkasso ein Bankauftrag an den Exporteur, die Zahlung vom Importeur bei Übergabe der Belege entgegenzunehmen und das Geld ohne Verpflichtungen der Banken an den Exporteur zu überweisen. Im Gegensatz zu Akkreditiven dient das Inkasso dazu, ein Vertrauensverhältnis zwischen Verkäufer und Käufer aufzubauen.

Um das Insolvenzrisiko des Käufers und die Zahlungsunfähigkeit für die Abholung von Dokumenten zu verringern, bestehen Lieferanten häufig auf der Bereitstellung einer Bankgarantie.

Konzept und Arten von Abholaufträgen

Abholaufträge haben in Russland eine einheitliche Form unter der Nummer 0401071. Sie können in drei Hauptfällen verwendet werden:

- wenn das unanfechtbare Verfahren zum Eintreiben von Geldern gesetzlich festgelegt ist - in diesem Fall muss der Einzugsauftrag einen Hinweis auf das Gesetz enthalten

- zur Beitreibung des Vollstreckungsbescheids - das Dokument muss einen Link zum Vollstreckungsbescheid, dessen Datum und Aktenzeichen sowie den Namen der Stelle enthalten, die diese Entscheidung getroffen hat; solche Inkassoaufträge werden von Banken nur unter Beifügung des Originals oder eines Duplikats des Ausführungsdokuments angenommen;

- sofern der Zahler der Bank das Recht einräumt, Gelder zu Gunsten des Gläubigers (Lieferanten) abzuschreiben - zum Beispiel stellt der Zahler einen Antrag an die Bank mit der Erlaubnis, seinem Lieferanten im Rahmen der Vereinbarung Inkassoaufträge zu erteilen.

Man unterscheidet zwischen annahmefreien (Abbuchung erfolgt ohne Aufforderung des Kontoinhabers) und Annahme (Abbuchung erfolgt erst nach Bestätigung des Kontoinhabers) Inkassoaufträge. Ablehnungsverfügungen können beispielsweise bei Feststellung von Steuerrückständen von der Steuer oder der Pensionskasse erlassen werden. In diesem Fall berücksichtigen die Banken die Einwände der Zahler gegen die Abbuchung von Geldern von ihren Konten nicht unanfechtbar.

Beliebt nach Thema