Wie Zählen Die Zinsen Auf Die Einlage?

Inhaltsverzeichnis:

Wie Zählen Die Zinsen Auf Die Einlage?
Wie Zählen Die Zinsen Auf Die Einlage?

Video: Wie Zählen Die Zinsen Auf Die Einlage?

Video: Zinsen und Zinseszinsen leicht erklärt 2022, Dezember
Anonim

Die Eröffnung eines Depots ist eine beliebte Lösung, um die Sicherheit der Ersparnisse zu gewährleisten und diese zu erhöhen. Die Rentabilität der Einlage hängt von den darauf festgesetzten Zinsen sowie von der Methode ihrer Abgrenzung ab. Deshalb ist es wichtig, sie richtig berechnen zu können.

Wie zählen die Zinsen auf die Einlage?
Wie zählen die Zinsen auf die Einlage?

Es ist notwendig

Taschenrechner

Anleitung

Schritt 1

Um die Zinsen auf die Einlage zu berechnen, geben Sie an, wie die Abgrenzung erfolgt. So können sie am Ende der Laufzeit der Einlage, vierteljährlich oder monatlich abgebucht werden. Es gibt auch zwei Arten von Zinsen - einfach und komplex (mit Großschreibung).

Schritt 2

Bei der Berechnung der einfachen Zinsen werden diese in einer bestimmten, im Vertrag festgelegten Häufigkeit auf ein separates Konto überwiesen und nicht zum Einzahlungsbetrag addiert. Sie zu berechnen ist einfach. Multiplizieren Sie dazu den Anfangsbetrag der Kaution mit dem Jahreszins und der Anzahl der Tage, für die die Kaution offen ist. Dann bleibt der erhaltene Betrag geteilt durch 100 und durch die Anzahl der Tage im Jahr (365 oder 366). Zum Beispiel ein Beitrag von 100 Tausend Rubel. 90 Tage lang geöffnet, 9,8% pro Jahr. Die Rendite der Kaution beträgt 2416,4 Rubel. (100 * 9, 8 * 90 / 365/100). Wenn eine Einzahlung für ein Jahr geöffnet ist, müssen Sie nur den Einzahlungsbetrag mit einem Prozentsatz multiplizieren.

Schritt 3

Bei einer Einlage mit Kapitalisierung werden die aufgelaufenen Zinsen innerhalb der in der Vereinbarung festgelegten Bedingungen auf den Betrag der Einlage addiert. Am häufigsten - monatlich oder vierteljährlich. In der Regel hat der Einleger die Wahl - die Zinsen zu kapitalisieren oder die Rentabilität abzuheben. Unter der Bedingung der Kapitalisierung erhöht sich jedoch die Höhe der Einlage bzw. die aufgelaufenen Zinsen. Um den Einzahlungsbetrag unter Berücksichtigung der Zinsen zu berechnen, muss der anfängliche Anlagebetrag mit dem Jahreszins und der Anzahl der Tage, an denen die Bank kapitalisiert, multipliziert und durch die Anzahl der Tage pro Jahr und durch 100 geteilt werden. Zum Beispiel mit eine Kaution von 100 Tausend Rubel. Bei einem Zinssatz von 9,8% bei einer monatlichen Zinskapitalisierung beträgt der Zinsbetrag für Januar 832,3 Rubel. (100 * 9, 8 * 31/365). Es stellt sich heraus, dass für Februar bereits Zinsen auf den Betrag der Einzahlung von 100 832,3 Rubel erhoben werden. Weitere Berechnungen werden auf die gleiche Weise durchgeführt. Wenn Sie den Zinsbetrag einer Einlage für einen bestimmten Zeitraum berechnen möchten, müssen Sie den Anfangsbetrag der Einlage mit ((1 + Jahreszins * Anzahl Tage / Anzahl Tage im Jahr / 100) multiplizieren mit dem Grad (Anzahl der Zinsperioden - 1).

Schritt 4

Wenn Ihnen die Formeln zur Berechnung der Rentabilität zu kompliziert erscheinen, können Sie sich jederzeit an einen Bankvertreter wenden, um Ihnen detaillierte Informationen zu geben. Außerdem gibt es auf den Websites der meisten Banken einen Rechner, mit dem Sie die aufgelaufenen Zinsen basierend auf den angegebenen Parametern automatisch berechnen können.

Beliebt nach Thema