Was Ist Eine Bankensanierung

Inhaltsverzeichnis:

Was Ist Eine Bankensanierung
Was Ist Eine Bankensanierung
Video: Was Ist Eine Bankensanierung
Video: FINANCE PICTURES: Die neuen Vorschriften zur Bankensanierung und Bankenabwicklung in Europa 2023, Februar
Anonim

Die finanzielle Instabilität der russischen Wirtschaft gefährdet nicht nur die Ersparnisse der Bevölkerung, sondern gefährdet manchmal auch die Stabilität der Banken. Damit die Banken und mit ihnen die Einlagen der Russen nicht in Vergessenheit geraten, führt der Staat ein Sanierungsverfahren durch.

Bankenreorganisation
Bankenreorganisation

Hygiene ist kein Satz

Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet der Begriff „Sanitär“„Erholung“. Die Reorganisation ist ein Komplex von Finanzmechanismen, die den Konkurs eines Finanzinstituts verhindern sollen. Die wichtigste ist die direkte Kreditvergabe an Problembanken, um ihre Zahlungsfähigkeit aufrechtzuerhalten.

Der Kredit wird von der Einlagensicherungsstelle vergeben, die entweder einen Drittinvestor anwerben oder den Kredit aus eigenen Mitteln zurückzahlen kann. Darüber hinaus tritt meist eine andere Bank als Drittkreditgeber auf. Der Investor wird Sanatorium genannt und überwacht während des Sanierungsprozesses alle wirtschaftlichen Aktivitäten der zu sanierenden Bank.

Unter Aufsicht des Sanators führt die Bank strukturelle Veränderungen durch - die Einlagen- und Kreditpolitik wird überarbeitet, Kosten optimiert und Wege geschaffen, um aus der Finanzkrise herauszukommen. Nicht selten übernimmt die in Sanierung befindliche Bank die Bankprodukte des Sanatoriums.

Arbeiten mit Einlegern

Im Zuge der Umstrukturierung setzt die Bank ihre Arbeit fort, zahlt Zinsen auf offene Einlagen und eröffnet neue, meistens zu neuen Bedingungen. Für einen Kunden können Probleme mit der Bank beginnen, wenn eine große Einlage geschlossen wird. Anträge auf Schließung großer Lagerstätten im Sanierungsprozess durchlaufen die Vereinbarung mit dem Sanatorium. Dies geschieht, um gefälschte Transaktionen zu verhindern. Dazu müssen Sie ein vollständiges Paket von Dokumenten einreichen, die die Bona-fide-Platzierung der Einlage bestätigen: eine Vereinbarung zur Eröffnung eines Einlagenkontos, Kontoauszüge über Rückstellungen, Reisepass des Kontoinhabers. Je größer der Betrag des geschlossenen Depots ist, desto länger prüft das Sanatorium in der Regel die Gewissenhaftigkeit des Einlegers.

Die sanierte Bank legt den Einlegern bereits bei Einleitung der Sanierung die Fristen und Abwicklungspläne vor.

Kunden von Banken in Abwicklung

Natürlich weist die Reorganisation selbst auf die finanzielle Instabilität der Bankenstruktur hin. In der Regel bleiben jedoch die Organisationen, die einer Reorganisation unterliegen, über Wasser. Wie zum Beispiel bei der Bank von Moskau.

Es ist wichtig, daran zu erinnern, dass die Reorganisation in erster Linie gesellschaftlich bedeutende Banken umfasst, deren Aktivitäten für den Staat strategisch wichtig sind. Eine spontane Abhebungswelle von Einlagen von Privatkunden, die aus Sorge um ihre Ersparnisse diese an zuverlässige Banken überweisen wollen, kann die Abwicklungsergebnisse verschlechtern.

Beliebt nach Thema