So Arrangieren Sie Eine Geldspende Für Den Kauf Einer Wohnung Mit Einer Hypothek

Inhaltsverzeichnis:

So Arrangieren Sie Eine Geldspende Für Den Kauf Einer Wohnung Mit Einer Hypothek
So Arrangieren Sie Eine Geldspende Für Den Kauf Einer Wohnung Mit Einer Hypothek

Video: So Arrangieren Sie Eine Geldspende Für Den Kauf Einer Wohnung Mit Einer Hypothek

Video: Immobilien erfolgreich besichtigen: So geht's (inkl. Checkliste) 2022, Dezember
Anonim

Ein Schenkungsvertrag oder eine Schenkungsurkunde ist ein im Rahmen des Zivilrechts erstelltes gemeinsames Dokument. Danach überträgt eine der Parteien dem anderen jegliches Privateigentum zur unentgeltlichen Nutzung. Dies gilt auch für finanzielle Mittel, die für den Erwerb einer Wohnung mit Hypothekendarlehen verwendet werden können.

So arrangieren Sie eine Geldspende für den Kauf einer Wohnung mit Hypothek
So arrangieren Sie eine Geldspende für den Kauf einer Wohnung mit Hypothek

Merkmale der Vertragsabwicklung

Die Übertragung von persönlichen Ersparnissen an eine andere Person wird in Form einer gezielten Spendenvereinbarung formalisiert. Anders als die übliche Spende sieht diese Art der Vereinbarung eine gezielte Verwendung der erhaltenen Mittel vor, beispielsweise für den Kauf einer Wohnung mit Hypothekendarlehen. Auf die eine oder andere Weise ist die Transaktion nicht bezahlt und unentgeltlich, dh der Spender stellt keine bestimmten Bedingungen und verlangt keine Gegenleistung.

Wenn Sie Gelder für den Kauf einer Wohnung über eine Hypothek von Dritten erhalten, ist es wirklich erforderlich, eine gezielte Spendenvereinbarung abzuschließen. Tatsache ist, dass die Bank sicherstellen muss, dass die Mittel, die als Anzahlung für Hypothekenwohnungen verwendet werden, legitim sind. Zielspenden unterliegen nicht der Einkommensteuer, wenn die Vertragsparteien nahe Verwandte (Eltern und Sohn oder Tochter) sind. In anderen Fällen ist der Beschenkte verpflichtet, Steuern in Höhe von 13% nach dem Modell der 3-NDFL und in der gesetzlich vorgeschriebenen Weise zu zahlen. Ehegatten, die offiziell verheiratet sind, haben nicht das Recht, untereinander einen gezielten Spendenvertrag abzuschließen.

Eine wesentliche Bedingung für den Vertragsabschluss ist das Vorhandensein des Geschenkgegenstandes, in diesem Fall - Bargeld in einer bestimmten Höhe. Die Übertragung des letzteren muss unmittelbar nach Unterzeichnung des Dokuments durch beide Parteien erfolgen (sofern nicht anders angegeben). Artikel 574 des Bürgerlichen Gesetzbuches der Russischen Föderation ermöglicht die Ausführung des entsprechenden Vertrages in einfacher schriftlicher Form.

Der Abschluss eines Zweckstiftungsvertrages ist ohne Unterlagen wie den Personalausweis der Teilnehmer sowie eine Quittung nicht möglich. Letzteres ist erforderlich, um die Tatsache der Geldüberweisung im Rahmen des Vertrages festzustellen. Auf Wunsch der Parteien können sie die Transaktion notariell beurkunden.

Zusammensetzung des Vertrages

Es wird ein zielgerichteter Spendenvertrag unter obligatorischer Angabe der personenbezogenen Daten seiner Parteien und deren Willensbekundung erstellt. Das Dokument muss den Gegenstand der Schenkung, die Rechte und Pflichten der Parteien, die Bedingungen für die Vertraulichkeit der Transaktion und die Beilegung von Streitigkeiten darüber enthalten. Es ist auch erforderlich, die Vertragslaufzeit vorzusehen und zu markieren, Unterschriften an speziell dafür vorgesehenen Stellen zu hinterlassen.

Der wichtigste Teil des Vertrages ist die Bestimmung des überwiesenen Geldbetrags und der Zwecke, für die er veräußert wird. Der Zeitpunkt der tatsächlichen Geldüberweisung wird angezeigt. Der zweitwichtigste Abschnitt sind die Rechte und Pflichten der Parteien. Dazu gehören die Gründe für die Beendigung der Transaktion. Ein guter Grund für die Beendigung von Verpflichtungen kann der Missbrauch der erhaltenen Gelder und die Verletzung der Bedingungen ihrer Überweisung an den Empfänger sein.

Der Beschenkte kann den Gegenstand des Geschenks jederzeit ablehnen, bevor er das Dokument unterschreibt. Erfolgt die Verweigerung nach Abschluss der Transaktion und Übergabe des Geschenks, muss das Geld strikt in der in der Vereinbarung angegebenen Höhe an den Spender zurückerstattet werden. In diesem Fall muss der Beschenkte einen Antrag auf Beendigung des Zielspendenvertrages stellen.

Der Abschnitt zur Vertraulichkeit sieht vor, dass die Parteien die Daten und Bedingungen der Transaktion nicht offenlegen. Auch das Verfahren zur Beilegung möglicher Streitigkeiten sollte hier angegeben werden. Die Parteien äußern ihren Wunsch, den Konflikt durch friedliche Verhandlungen oder durch ein gerichtliches Verfahren beizulegen. In der Regel werden beide Streitbeilegungsoptionen angeboten.

Der Vertrag über die gezielte Geldspende tritt unmittelbar nach Unterzeichnung durch beide Parteien in Kraft und endet, sobald diese ihren Verpflichtungen nachgekommen sind.Als zusätzliches Dokument gilt eine Empfangsbestätigung, die vom Empfänger in zweifacher Ausfertigung erstellt und unterzeichnet wird. Darin bestätigt der Bürger, dass er Geld in der vereinbarten Höhe erhalten hat, und der Spender kann das entsprechende Dokument als Beweis für die Rechtmäßigkeit der Transaktion bei der Beilegung möglicher Streitigkeiten und Konflikte verwenden.

Beliebt nach Thema