So Schützen Sie Sich Vor Den Angriffen Von Sammlern

So Schützen Sie Sich Vor Den Angriffen Von Sammlern
So Schützen Sie Sich Vor Den Angriffen Von Sammlern

Video: So Schützen Sie Sich Vor Den Angriffen Von Sammlern

Video: Schützen Sie sich vor Bedrohungen, bevor Schaden entsteht 2022, Dezember
Anonim

Die Situation, dass wir bei einer Bank einen Kredit aufgenommen haben, diesen aber nicht fristgerecht zurückzahlen konnten, ist durchaus üblich. Fast immer schalten Banken in diesem Fall Inkassobüros ein, um die Schuldner „zu erreichen“. Nur jetzt verletzen Sammler oft Gesetze und überschreiten ihre Befugnisse, was einen starken moralischen und psychologischen Druck auf die Schuldner ausübt und ihren Frieden stört. Wie schützt man sich vor illegalen Aktionen von Sammlern?

So schützen Sie sich vor den Angriffen von Sammlern
So schützen Sie sich vor den Angriffen von Sammlern

Um sich vor den Angriffen von Sammlern zu schützen oder sich zumindest im Umgang mit ihnen mehr oder weniger sicher zu fühlen, sollten Sie ein paar wichtige Punkte kennen, die der Normalbürger oft übersieht. Der erste und wichtige Punkt ist, dass Sammler mit Banken hauptsächlich im Rahmen eines Geschäftsbesorgungsvertrags zusammenarbeiten. Es gibt ihnen das Recht, mit dem Schuldner nur an Werktagen, frühestens 7 Uhr und spätestens 22 Uhr, telefonisch zu kommunizieren. Aber diese Vereinbarung überträgt nicht alle Rechte auf Schulden.

Sammler können den Schuldner an seinem Wohnort besuchen, der Schuldner ist jedoch nicht verpflichtet, ihn in seine Wohnung zu lassen und nicht einmal die Tür zu öffnen. Niemand hat das Recht, die Wohnung einer Person ohne Gerichtsbeschluss zu betreten. Es ist unantastbar! Sammler haben in der Regel keine solche Lösung. Dies bedeutet, dass nur der Schuldner entscheidet, zu kommunizieren oder nicht, ob die Mitarbeiter der Agentur die Wohnung betreten oder nicht.

Nehmen Sie Droh-SMS und -Anrufe mit der Aufforderung zur sofortigen Schuldenbegleichung und der Drohung, dass Mitarbeiter zum Haus des Schuldners gehen, um die Immobilie zu beschreiben, nicht ernst. Nur Gerichtsvollzieher haben das Recht, das Eigentum des Schuldners zu beschlagnahmen und zu beschreiben, um die Schulden zu begleichen. Und nur per Gerichtsbeschluss! Sammler verwenden diese Techniken, um Menschen einzuschüchtern, moralischen und psychologischen Druck auszuüben.

In Fällen, in denen die Sammler nicht nur den Schuldner, sondern auch seine Verwandten, Kollegen, Freunde beharrlich anrufen, drohen, sich unhöflich verhalten und sich falsch verhalten, lohnt es sich, sich mit einer schriftlichen Erklärung an die Strafverfolgungsbehörden zu wenden, dass Drohungen kommen und Geld erpressen. Es lohnt sich auch, sich Telefonausdrucke von eingehenden Anrufen zu besorgen und einen schriftlichen Antrag an Rospotrebnadzor und Roskomnadzor mit der Bitte zu stellen, nach illegalen Anrufen und Drohungen gegen Unbefugte zu suchen, die nichts mit der Schuld des Schuldners zu tun haben.

Wenn sich die Sammler kulturell verhalten und nicht unhöflich sind, ruhig kommunizieren und bereit sind, in einer schwierigen finanziellen Situation zu helfen, dann können Sie den telefonischen Dialog pflegen. Zunächst sollten Sie jedoch den vollständigen Namen des Agenturmitarbeiters, den vollständigen Namen des Inkassounternehmens und die Nummer des Agenturvertrags mit der Bank erfragen, auf deren Grundlage der Inkassodienstleister arbeitet. Kommt ein Mitarbeiter eines Inkassobüros nach Hause, dann sollten Sie zunächst seinen Ausweis und den Vertretungsvertrag anfordern.

Die Hauptsache ist, immer ruhig zu bleiben, sich sicher zu fühlen und die Selbstbeherrschung nicht zu verlieren. In diesem Fall werden die spezifischen Techniken der Sammler "einschüchtern", "klatschen" und "ausknocken" nicht funktionieren. Und Sie müssen bedenken, dass das Strafgesetzbuch immer auf Ihrer Seite ist.

Beliebt nach Thema