Gefahrguttransport: Klassifizierung

Gefahrguttransport: Klassifizierung
Gefahrguttransport: Klassifizierung

Video: Gefahrguttransport: Klassifizierung

Video: Gefahrgut 2a - Klassifizierung 2022, Dezember
Anonim

Der Güterverkehr ist derzeit einer der führenden Wirtschaftszweige. Der Güterverkehr wird häufig zum Transport gefährlicher Güter eingesetzt. Unter diese Kategorie fallen giftige und explosive Stoffe, die eine besondere Verpackung, eine qualifizierte Be- und Entladung sowie die Einhaltung besonderer Transportvorschriften erfordern.

Gefahrguttransport: Klassifizierung
Gefahrguttransport: Klassifizierung

Je nach Gefährdungsgrad gibt es eine spezielle Ladungsabstufung, und nur Spezialisten können diese oder jene Kategorie zuordnen. Die erste Klasse von Gefahrgut umfasst Stoffe, die einen Brand verursachen oder zu einer Explosion führen können. Pyrotechnische Ausrüstung fällt in diese Kategorie.

Die nächste Gefahrgutklasse sind Gase in tiefgekühlt verflüssigtem Zustand sowie solche, die speziell in einer Flüssigkeit gelöst sind oder unter hohem Druck stehen. Dies sind Stickstoff, Chlor und einige andere Stoffe.

Die dritte Gefahrgutklasse bilden eine Reihe von Gemischen, die sehr leicht entzündliche Dämpfe mit einem hohen oder niedrigen Flammpunkt abgeben. Als nächstes kommt die Kategorie, die Substanzen umfasst, die sich durch einen kleinen Funken sowie bei Reibung entzünden können.

Dieselbe Gefahrgutklassifizierung umfasst nicht brennbare, aber leicht oxidierbare Stoffe, die die Verbrennung unterstützen können. Die sechste Gefahrgutklasse umfasst giftige infektiöse Stoffe. Sie stellen eine unmittelbare Gefahr dar, wenn sie in den menschlichen Körper gelangen. Es folgen radioaktive Medikamente mit einer spezifischen Aktivität von 70 Kilojoule pro Kilogramm.

Die achte Gefahrgutklasse umfasst ätzende und ätzende Stoffe. Ihre Hauptgefahr besteht darin, dass sie Gewebe schädigen, wenn sie in die Atemwege oder die Schleimhäute gelangen. Sie sind auch für Metalle gefährlich, da sie zu Korrosion führen und im Zusammenspiel mit einigen Materialien einen Brand verursachen können. Spezialisten zählen andere brennbare Stoffe zur neunten Gefahrgutklasse für den Gütertransport.

Nach der Bestimmung der Gefahrenkategorie der Ladung wird die Transportmethode ausgewählt und die entsprechende Kennzeichnung des Containers vorgenommen, der als eine Vielzahl von Kanistern, Zylindern oder Kisten verwendet wird. Die Unterbringung von Gefahrgut in Containern oder das Verladen darf nur an speziell dafür eingerichteten Plätzen erfolgen, und im Transporter muss jeder Container sicher befestigt werden, um das Risiko beim Transport von Gefahrgut zu reduzieren.

Beliebt nach Thema