Wie Man Kleidung Gewinnbringend Handelt

Inhaltsverzeichnis:

Wie Man Kleidung Gewinnbringend Handelt
Wie Man Kleidung Gewinnbringend Handelt

Video: Wie Man Kleidung Gewinnbringend Handelt

Video: Zecken- und Insektenschutz „Nobite Kleidung“ von Tropical Concept 2022, November
Anonim

Ein im Handel tätiger Unternehmer träumt davon, dass seine Waren nicht in den Regalen veralten, sondern schnell nachgefragt werden. Doch während der Krise verschlechtert sich die finanzielle Situation der Bevölkerung. Dementsprechend ist es weniger wahrscheinlich, dass die Menschen für nicht lebensnotwendige Waren einkaufen. Darüber müssen sich die Geschäftsleute, die Kleidung verkaufen, anscheinend keine Sorgen machen: Sie sagen, die Krise ist eine Krise, und jeder Mensch muss nicht nur etwas essen, sondern auch jeden Tag etwas anziehen. Die veränderten Rahmenbedingungen zwingen sie jedoch zu besonderer Vorsicht bei der Entscheidung, welche Kleidung sich im Handel lohnt und welche mit ziemlicher Sicherheit nicht nachgefragt wird.

Wie man Kleidung gewinnbringend handelt
Wie man Kleidung gewinnbringend handelt

Anleitung

Schritt 1

Die Sommerzeit des Jahres naht. Welche Art von Kleidung ist es wert, gehandelt zu werden, damit sie schnell Nachfrage findet und einem Geschäftsmann Gewinn bringt? Betrachten Sie diese Frage aus der Sicht des gesunden Menschenverstands. Welche Art von Kleidung werden die Menschen wahrscheinlich kaufen, auch wenn ihre finanzielle Situation spürbar angespannt ist? Natürlich zuallererst - kostengünstig. Aber das Wort "preiswert" sollte keinesfalls gleichbedeutend sein mit Wörtern wie "schlecht", "veraltet" etc. Das heißt, wenn ein Geschäftsmann auf preiswerte Sommerkleidung setzt - leichte Hosen, Shorts, Hemden, T-Shirts, Blusen, leichte Windjacken - und gleichzeitig die Kleidung von durchaus akzeptabler Qualität ist, ist seine Ware mit ziemlicher Sicherheit schnell ausverkauft.

Schritt 2

Aus Gründen der Zuverlässigkeit lohnt es sich, den Kunden in etwa das gleiche Sortiment wie in der letzten Saison anzubieten, natürlich unter Berücksichtigung der modischen Anforderungen und wenn das Produkt im letzten Sommer schnell ausverkauft war.

Schritt 3

Was teure, besonders exklusive Kleidung angeht - während der Krise sinkt die Nachfrage stark, dies ist unvermeidlich. Daher sollte der Anteil eines solchen Produkts im Sortiment für einige Zeit minimiert oder ganz aufgegeben werden, bis sich die finanzielle Situation stetig verbessert.

Schritt 4

Was ist mit Kinderkleidung? Einerseits lassen liebevolle Eltern ihr Baby keinesfalls ohne die notwendigen Dinge, zumal Babys im Sommer viel Zeit auf der Straße verbringen. Andererseits gilt in Krisenzeiten wie nie zuvor das traurige Sprichwort: "Für Fett habe ich keine Zeit - das würde ich leben!" Die Praxis zeigt, dass Eltern in einer Krise viel eher bereit sind, gebrauchte, aber noch ganz normale Kinderkleidung von Verwandten, Freunden und Bekannten mit älteren Kindern anzunehmen, als in den Laden zu gehen, um sie zu kaufen. Daher ist es einfach riskant, sich auf den Kinderbereich zu konzentrieren. Natürlich sollten Sie Kinderbekleidung nicht vollständig aufgeben, aber ihr Anteil in Ihrem Geschäft sollte 10-15% der Gesamtmenge nicht überschreiten.

Beliebt nach Thema